Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: glasstec. Rahmenprogramm. Kongresse.

engineered transparency

Rückblick: engineered transparency 2014

Die Organisatoren der »engineered transparency«, Prof. Dr.-Ing. Jens Schneider von der Technischen Universität Darmstadt und Prof. Dr.-Ing. Bernhard Weller von der Technischen Universität Dresden, wählten die Schwerpunkte „GLAS | FASSADE | ENERGIE“ für die diesjährigen Tagung. Vom 21. bis 22. Oktober diskutieren internationale Größen aus Wissenschaft und Forschung, parallel zur weltgrößten Glasfachmesse „glasstec 2014“, über Entwicklung und Innovationen des konstruktiven Glasbaus.

Moderne Architektur verlangt nach Entmaterialisierung. Tragwerk und Gebäudehülle sollen möglichst transparent und weitspannend sein. Um diese Anforderung zu erfüllen, ist es notwendig hybride Bauteile zu entwickeln und deren Potentiale für neue Anwendungen zu nutzen. Besonders Glas in Kombination mit Holz, Aluminium oder Stahl eignet sich für diese Ansprüche.
Das Thema Holz-Glas-Verbund bildet mit 11 Forschungsbeiträgen den Schwerpunkt am 21.Oktober. Darüber hinaus liegt der Fokus auf den Materialeigenschaften von Glas im Bauwesen sowie innovativen Fassadenkonzepten. Im Anschluss an die Vorträge besteht die Möglichkeit an einer exklusiven Führung über die Sonderschau „glass technology live“ teilzunehmen. Hier werden zwei Projekte der Technischen Universität Dresden (URBAN WOOD und Glasträger mit vorgespannter Bewehrung) am verwirklichten Ausstellungsstück greif- und begehbar, bevor der Tag mit einem get-together ausklingt.

Am Folgetag, dem 22. Oktober, wird die Konstruktion und Bemessung neuartiger Glaskonstruktionen thematisiert. Die bauliche Umsetzung zeigen außergewöhnliche Glas- und Fassadenprojekte, die sich mit Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung beschäftigen. Die Fassade ist hier leistungsfähiger Bestandteil des Baukörpers. Fachdetails der Solartechnologie sowie adhäsiver Glasverbindungen werden in weiteren Vorträgen diskutiert. Nach den Vorträgen gibt es die Möglichkeit Fragen an die Redner zu stellen.

Impulsvorträge
Die „engineered transparency“ konnte auch 2014 wieder hervorragende Keynote-Speaker für Ihre Vortragsreihe gewinnen. John Kooymans, Chef der Structural Glass and Façade Engineering – Group von RJC in Toronto und Dr.-Ing. Winfried Heusler , der Senior Vice President Engineering von SCHÜCO (Bielefeld, GER), Prof. Dr.-Ing. Jan Knippers, Gründer und Mitinhaber von Knippers Helbig Beratende Ingenieure Stuttgart (GER), sowie Christoph Timm von Skidmore, Owings and Merrill, einem der größten Architekturbüros der Welt aus New York geben mit spannenden Impulsvorträgen Einblick in Ihre Arbeit.
Glass technology live und get-together

Zum umfangreichen Programm der „engineered transparency“ gehört auch ein Besuch der „glass technology live“. Produkte und Visionen aus Forschung und Praxis werden eindrucksvoll präsentiert und bieten dem Besucher Einblicke in das Potential des Materials Glas. Teilnehmer der „engineered transparency“ haben die Möglichkeit an einer exklusiven Führung durch diese Sonderschau der „Glasstec2014“ teilzunehmen. Außerdem schließt an den Veranstaltungstag ein „get-togehter“ im Bereich der „glass technology live“.

Alle Teilnehmer sind herzlich eingeladen sich in besonderer Atmosphäre untereinander und mit den Referenten auszutauschen.

 
 

Impressionen engineered transparency 2012

 

Mehr Informationen

Auf einen Blick