Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: glasstec. News. Archiv.

Mit High-Speed-Lösungen von Bystronic glass in die Zukunft

Mit High-Speed-Lösungen von Bystronic glass in die Zukunft

01.08.2012
Bystronic Lenhardt GmbH

Neuhausen-Hamberg (Deutschland), Juli 2012. Auf der diesjährigen Messe glasstec / solarpeq vom 23. - 26. Oktober in Düsseldorf unterstreicht Bystronic glass seine Preferred-Partner-Kooperation mit HEGLA auch räumlich: Der mehr als 1.000 Quadratmeter große Bystronic glass Stand in Halle 14 liegt direkt neben dem von Kooperationspartner HEGLA. So können die Kunden bei Bedarf ganz bequem gemeinsame Gespräche mit Experten beider Unternehmen führen.
Auf seiner Ausstellungsfläche präsentiert Bystronic glass High-Speed-Lösungen zur Glasbearbeitung in den Bereichen Gebäude- und Fahrzeugglas sowie innovative Lösungen für die Solarindustrie. Moderierte Live-Präsentationen der Maschinen geben den Besuchern mehrfach am Tag tiefere Einblicke in die faszinierenden Techniken.

Neuer Benchmark in der 3-fach-Isolierglasproduktion
An der Längsseite des Standes erstreckt sich die neue speed’line zur Isolierglasproduktion. Diese moderne Fertigungslinie beinhaltet neben dem bereits am Markt eingeführten schnellen Versiegelungsautomaten speed’sealer weitere Maschinen, die eine Produktion von Dreifach-Isolierglaseinheiten mit höchstmöglicher Taktzeit erlauben: zwei hintereinander angeordnete tps‘applicator Komponenten für die Applikation des thermoplastischen Abstandhalters TPS® (Thermo Plastic Spacer) und den speed’assembler, die neue Presse zum schnellen Zusammenbauen und Gasfüllen von Dreifach-Isolierglaseinheiten.

Bewährt revolutionäre Technologien
Im Bereich Verbundsicherheitsglas (VSG)-Fertigung können sich die Kunden über die eco’lamiline informieren, die neue Fertigungslinie, mit der sich sämtliche Varianten an VSG energiesparend produzieren lassen – von einfachen Aufbauten bis hin zu komplexen Modellformaten mit Spezialfolien – alles auf einem System. Auf dem Messestand zu sehen ist der eco’convect, das inzwischen bewährte aber immer noch revolutionäre Vorverbundsystem. Die integrierte, innovative Technologie ermöglicht einen homogenen Wärmeeintrag, der in der Qualität des Endproduktes deutlich – weil glasklar – sichtbar ist. Und der Bestandteil „eco“ im Produktnamen kommt nicht von ungefähr: Die Strahlertechnologie des Vorverbundes steuert den Energieverbrauch passend zur Größe der Laminate, sodass ein kleines Laminat beispielsweise nur die halbe Strahlerleistung benötigt wie ein großes Laminat. Zusätzlich sorgt das Konvektionssystem für eine homogene Erwärmung im Vorverbund und erlaubt selbst das rationelle Laminieren von hoch reflektierenden, beschichteten Gläsern. Der Verzicht auf Druckluft im Reinraum der eco’lamiline zugunsten der sieben Mal günstigeren Servotechnik bietet weiteres Einsparpotenzial, von dem neben der Umwelt auch der Geldbeutel und das Zeitmanagement profitieren.

Glashandling – Take it easy
Neben der Isolierglaslinie und dem VSG-Vorverbund können die Kunden eine Auswahl an rationellen Handlinggeräten für alle Bereiche der Flachglas- und Plattenverarbeitung selbst ausprobieren. Mit dabei ist auch der Verkaufsschlager Easy-Lift, der die Kunden aus der glasbearbeitenden Industrie seit 1998 mit seiner starren Lastführung und seinem geringen Eigengewicht überzeugt.
In den vergangenen Jahren hat sich das Handlinggerät nach und nach auch bei großen Fensterbauern durchgesetzt, da es sehr flexibel in der Rahmenausführung ist und somit ihren speziellen Anforderungen gerecht wird.

Fahrzeugglas schnell und präzise schleifen
Mit der champ’speed hat Bystronic glass eine völlig neue Maschinengeneration für das Preprocessing von Fahrzeugglas auf dem Markt eingeführt. Diese ist jetzt auch in der Variante champ’speed 2in1 erhältlich, der weltweit ersten Maschine, die Fahrzeugglas sowohl mit als auch ohne Schablone auf einer einzigen Maschine brechen kann. Zusätzlich zu Schablonen, die das Glas beim Trennprozess stützen und für eine entsprechend hohe Qualität der Brechkante sorgen, ist die champ’speed 2in1 mit einer beweglichen Brechunterstützung ausgestattet, die sich an den Brechkanten ausrichtet. Die Kunden erhalten beide Funktionen in einer Zelle und können flexibel zwischen Brechen mit Schablone und schablonenloser Produktion wechseln. Dies gibt ihnen die Möglichkeit, die Maschine ihren Anforderungen beziehungsweise Aufträgen entsprechend einzusetzen und gleichzeitig ihre Produktionsabläufe zu optimieren.

Kostenreduktion in der Modulproduktion mit TPedge
Ebenfalls am Stand von Bystronic glass zu sehen ist das TPedge-Modul, das einen Innovationssprung in der Produktion von Solarmodulen darstellt. Es ist eine gemeinsame Entwicklung des Fraunhofer ISE in Freiburg und der Bystronic glass Gruppe auf der Basis eines Fraunhofer-Patents. Das wafer-basierte Solarmodul kann deutlich schneller und kostengünstiger produziert werden als herkömmliche Wafer-Module. Die Zeit- und Kostenersparnis sind Folge eines einfacheren Modulaufbaus und einer völlig neuartigen Produktionstechnologie.

Service – da, wo unsere Kunden uns brauchen
Von der ersten Minute an unterstützt Bystronic glass seine Kunden bei der Planung ihrer Anlage. Anschließend ist der Kundendienst mit Ersatzteillieferungen und Unter¬stützung vor Ort weltweit verfügbar. Wartungsverträge und individuelle Schulungen runden das Serviceangebot ab. Für Informationen zum Bystronic glass Service stehen kompetente Ansprechpartner am Messestand auf der glasstec zur Verfügung.

www.bystronic-glass.com
Bystronic glass Stand an der glasstec / solarpeq 2012

 
 

Mehr Informationen