Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: glasstec. Firmen & Produkte.

Gesamtübersicht der Produktkategorien

Hallenlageplan anzeigen

Fraunhofer IOSB Fraunhofer Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildausertung
Fraunhoferstr. 1
76131 Karlsruhe, Deutschland

Telefon: +49 721 6091212
Fax: +49 721 6091413
http://www.iosb.fraunhofer.de

Interaktiver Hallenplan

Produktkategorien
Produkt-
informationen
Messen und Regeln- des Glasstandes  
Messen und Regeln- der Glasdicke  
Messen und Regeln- der Glaspannung  
Messen und Kontrollieren/Inspektion- der Oberflächen- und Konturen sowie Fehlerinspektion 1 Produkt
Purity - Automatische Inspektion transparenter Materialien

18.07.2012

Aufgabenstellung
Eine aktuelle Herausforderung in der industriellen Bildverarbeitung ist die Detektion von Einschlüssen und Luftblasen in beliebig geformten transparenten Materialien. Hierzu zählen Flachglas, gebogenes Glas, Linsen, Kugeln, Granulate und ähnliche Objekte. Das patentierte System Purity des Fraunhofer IOSB erkennt und unterscheidet - nahezu unabhängig von der Objektgeometrie - zwischen Transparenzänderungen, Einschlüssen von Fremdkörpern und Luftblasen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen ermöglicht Purity in den meisten Fällen die komplette Inspektion aus einer Ansicht. Je nach Aufgabenstellung bildet eine Zeilenkamera oder ein Laserscanner die Grundlage des flexiblen und zuverlässigen Inspektionssystems.
Die echtzeitfähige Bildaufnahme und -auswertung erlaubt die Sortierung bei Materialstromgeschwindigkeiten bis zu 3 m/s sowie die Inspektion im freien Fall.

Gerätevarianten
Die Prüfung flacher Objekte wie Granulate, Scherben, Flachglas erfolgt mit ein- oder mehrkanaligen Systemen, die auf Zeilenkameras basieren.
Die Prüfung 3-dimensional ausgedehnter Objekte z.B. Hohlglas, gebogene Gläser erfolgt mit einem ein- oder mehrkanaligen Laserscanner.
Für beide Realisierungen wird mit dem ersten Kanal das Transparenzprofil im Objekt ermittelt. Dieses kann mit einem vorgegebenen (Gut-) Profil verglichen werden. Störungen dieses Transparenzprofils können aus geometrischen Abweichungen, Abweichungen der Transmission, durch eingelagerte Fremdkörper oder Oberflächenstörungen resultieren. Mit zusätzlichen Inspektionskanälen kann die Art der Störung ermittelt und klassifiziert werden. Für die Inspektion flacher Objekte kann alternativ der Farbverlauf im Prüfling kontrolliert werden.

Anwendungsbeispiele
Prüfung gebogener Gläser
Prüfung von Glasrohren
Prüfung klarer Kunststoffgranulaten

 
© Messe Düsseldorf gedruckt von www.glasstec.de