Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: glasstec. Firmen & Produkte.

Gesamtübersicht der Produktkategorien

Hallenlageplan anzeigen

tec5 AG Technology for Spectroscopy
In der Au 27
61440 Oberursel, Deutschland

Telefon: +49 6171 9758-0
Fax: +49 6171 9758-51
http://www.tec5.com

Interaktiver Hallenplan

Produktkategorien
Produkt-
informationen
Laborausrüstungen 2 Produkte
Messung und Regeln der Glasfarbe 2 Produkte
Messen und Kontrollieren/Inspektion- der Oberflächen- und Konturen sowie Fehlerinspektion  
Detektoren für beschichtetes Glas  
Integrierte Spektrometermodule

Zeige in EnglischZeige in Deutsch
23.07.2012

Auf der Basis hochwertiger Spektrometer und Elektronikkomponenten, die in ein kompaktes Modulgehäuse mit optischem FSMA-Eingang eingebaut werden, ist die
tecSpec und Evaluation Line Produktreihe für schnelle und präzise Spektraldatenerfassung in Labor, Prozeß und im Feld einsetzbar. Die Betriebsspannung wird entweder direkt (12V Gleichspannung) oder über das mitgelieferte Netzteil mit Universaleingang zugeführt. Die aufgenommenen Spektraldaten werden alternativ über
ein High-Speed USB oder Ethernet interface zum PC übertragen.

Link zu weiterer Information
MCS FLEX - Unstoppable

Zeige in EnglischZeige in Deutsch
24.07.2012

Hindernisse lassen sich umgehen oder beseitigen. Entscheidend ist, dass man die Flexibilität zum Handeln besitzt. Der neue Gehäuseaufbau des MCS FLEX ermöglicht Ihnen jetzt eine wesentlich flexiblere Integration des Spektrometermoduls in Ihre Messsysteme. Damit gibt es keine Hindernisse mehr.

MCS FLEX - Built-in Flexibility

Das MCS FLEX besteht aus einem abbildenden Gitter, einem optischen Eingang und einer CCD oder PDA Empfängerzeile. Kernstück des Spektrometers ist ein geblazetes Flat-Field-Gitter für Lichtdispersion und Abbildung. Aus der Gesamtanordnung ergibt sich ein spektraler Pixelabstand von 0,8 nm/Pixel. Damit wird eine spektrale Auflösung kleiner als 3 nm nach dem Rayleigh-Kriterium erreicht. Der optische Eingang ist ein SMA-Stecker mit integriertem Faserquerschnittswandler.

Alle optischen Teile sind in einem Gehäuse aus einer Speziallegierung fixiert. Der Gehäuseaufbau bietet jetzt eine erheblich höhere Flexibilität bei der Adaption in Messsys-teme des Anwenders.
Die Speziallegierung ermöglicht die hervorragenden thermischen Eigenschaften des MCS FLEX. Die Spektrometermodule sind besonders kompakt und mit ihrem geringen Gewicht hervorragend für bewegte Messsysteme geeignet. Ihre ausgezeichnete thermische Stabilität und ein sehr geringes Streulicht garantieren auch unter rauen Bedingungen zuverlässige Messergebnisse.
Die Module werden – je nach Empfängerelement – als MCS FLEX CCD (190 – 980 nm) oder als MCS FLEX PDA (190 – 1015 nm) angeboten.

Einsatzgebiete
Die Spektrometermodule lassen sich prozessnah einbauen und äußerst vielfältig anwenden. Ihr Einsatz reicht von der Schichtdickenmessung an dünnen Schichten über chemische Analysen und das Charakterisieren von Lichtquellen bis hin zu ihrer Verwendung als HPLC-Detektoren. Sie sind prädestiniert für Prozess- und Qualitätskontrollen, Monitoring oder Kalibrierung. Die hohe Lichtempfindlichkeit des MCS FLEX CCD ermöglicht darüber hinaus auch den Einsatz bei Fluoreszenzmessungen in der Mikroskopie oder speziellen Schichtdickenmessungen in der Halbleiterindustrie.

Was ist neu beim MCS FLEX?

• Mehr Flexibilität bei der Modulaufnahme
• Geringere Temperaturdrift
• Geringeres Streulicht
• Kompaktere Bauform
• Deutliche Gewichtsreduzierung

 

Link zu weiterer Information
LensColour Analyser TFM-1

Zeige in EnglischZeige in Deutsch
23.07.2012

Der neue LensColour Analyser TFM-1 ersetzt im Routineeinsatz das menschliche Auge bei der visuellen Überwachung des Färbeprozesses von ophthalmologischen Linsen. Das TFM-1 wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Brillenglashersteller Rodenstock, Deutschland, entwickelt.

Das TFM-1 ermöglicht die schnelle und präzise Bestimmung der Farbwerte L*, a* und b*, der UV-Transmissionswerte TUV 380nm und TUV 400nm und der Lichtdurchlässigkeit Tv in Übereinstimmung mit der DIN EN ISO 8980-3 Norm für ophthalmologische Linsen mit optischen Stärken von bis zu ±20 Dioptrien.

Allgemeine Eigenschaften:

• Schnelle und vergleichbare Farbwertbestimmungen
• Brechzahlunabhängige Messungen
• Einfache Bedienbarkeit
• Zeit- und kostensparend
• Präzise Referenzierung der Lichtquelle durch 2-kanaligen Aufbau
• Zentrales Datenbank-Management

Link zu weiterer Information
Spektrometersysteme

Zeige in EnglischZeige in Deutsch
23.07.2012

tec5 bietet qualitativ hochwertige Diodenarray-Spektrometersysteme für den UV, VISIBLE und NIR Bereich zu einem ausgewogenem Preis-/Leistungs-verhältnis. Diese sogenannten "Simultanspektrometer" sind heute aus der optischen Spektroskopie nicht mehr wegzudenken. Ausgestattet mit Detektorarrays ist ein robuster Aufbau und eine schnelle Datenerfassung möglich; damit sind sie ein idealer Baustein für die Prozess- und Fertigungkontrolle. Neben unseren Standard-Produktlinien bieten wir kundenspezifische Lösungen.

MultiSpec® Systeme
Die modulare Gerätefamilie in 19” Gehäusetechnologie für Labor und Prozess deckt den gesamten UV/VIS/NIR Bereich ab. SMA Anschlüsse erlauben die einfache Adaption von Faseroptiken und Sonden.

CompactSpec® II Prozessspektrometer
Mehrkanaliges Diodenarray Prozessspektrometer für UV/VIS/NIR in IP 64 (oder EEx p) Gehäuse mit integriertem IPC und Touchscreen.

HandySpec®
Tragbares 2-kanaliges Spektrometersystem speziell für die Erfassung der spektralen Reflexionseigenschaften von Pflanzen oder Böden.

LensColour Analyser TFM-1
Speziell konzipiertes Messinstrument für die UV- und Farbmessung von Brillengläsern und anderen Linsen in der Färberei.

Evaluation Line
Kompaktes und lichtleitergebundenes Diodenarray-Spektrometersystem für vielfältige Messungen in Forschung, Entwicklung und Industrie. Für den mobilen Einsatz wird eine Batterie-Version angeboten.

Kundenspezifische Lösungen
In enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden entwickeln und fertigen wir komplette Messgeräte für viele Anwendungsbereiche der optischen Spektroskopie.

 

Link zu weiterer Information
 
© Messe Düsseldorf gedruckt von www.glasstec.de